GIROKONTO MIT DEN BESTEN KONDITIONEN

ALLES, WAS SIE ZUM THEMA

GIROKONTO WISSEN MÜSSEN

Welches Konto brauchen Sie? Ein kostenloses Girokonto oder eins mit Kontoführungsgebühr und zusätzlichen Leistungen? Erledigen Sie Ihre finanziellen Angelegenheiten überwiegend online oder legen Sie auf persönliche Beratung vor Ort wert? Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie das Girokonto finden, das am besten zu Ihnen passt.

Was ist ein Girokonto?

Ein Girokonto – in Gesetzen auch Zahlungskonto genannt – ist ein Bankkonto, mit dem Sie bargeldlose Zahlungsgeschäfte abwickeln können. Aus dem täglichen Leben ist das Girokonto nicht mehr wegzudenken. Ohne lässt sich weder eine Wohnung mieten, noch Gehalt beziehen. Mit einem Girokonto können Sie eine ganze Reihe finanzieller Angelegenheiten regeln:

Wann ist ein Girokonto kostenlos?

Selbst bei gleichen Leistungen können sich die Angebote der Banken hinsichtlich der Kosten stark unterscheiden. So kann zum Beispiel bei dem einen Girokonto keine Kontoführungsgebühr anfallen, während bei dem anderen Girokonto dafür ein monatlicher Mindestgeldeingang oder eine bestimmte Anzahl von Überweisungen erforderlich ist. Zudem können auch beide Kontenmodelle keine Kontoführungsgebühr haben, aber bei einem dieser Konten fällt für die Giro-Card eine Jahresgebühr an oder Bargeldabheben ist nach der fünften Abhebung mit Kosten verbunden.

Ein Girokonto ist dann ohne Wenn und Aber kostenlos, wenn weder Kontoführungsgebühren anfallen oder Mindestgeldeingänge nötig sind noch für die Giro-Card Gebühren erhoben werden.

Was muss ich bei der Wahl des Girokontos beachten?

Girokonto ist nicht gleich Girokonto – für unterschiedliche Ansprüche bieten Banken ihren Kunden verschiedene Girokonten-Modelle mit unterschiedlichen Konditionen an. Um Kosten zu vermeiden, sollten Verbraucher genau überlegen, wie sie das Konto nutzen möchten.


Girokonto ist nicht gleich Girokonto – für unterschiedliche Ansprüche bieten Banken ihren Kunden verschiedene Girokonten-Modelle mit unterschiedlichen Konditionen an. Um Kosten zu vermeiden, sollten Verbraucher genau überlegen, wie sie das Konto nutzen möchten.

Möchten Sie Ihre Bankgeschäfte ausschließlich online regeln oder schätzen Sie den persönlichen Kontakt? Einige Geldhäuser verlangen eine Gebühr für die Kontoführung, andere bieten eine kostenlose Kontoführung an – einige aber nur unter bestimmten Bedingungen wie etwa regelmäßigem Geldeingang. Vor allem in der Filiale können durch Transaktionen zusätzliche Kosten entstehen. Mit einem Online-Konto können Sie hingegen meist kostenlos überweisen. Bei einigen Konten ist eine Karte immer mit dabei, bei anderen wahlweise. Zum Teil kostenlos, zum Teil gegen Gebühr. Häufig ist die Giro-Card, mit der Kontoinhaber Geld abheben und elektronisch bezahlen können, kostenlos. Einige Kreditinstitute verlangen aber auch hierfür eine Gebühr.

Die Zinsen, die Banken für ein überzogenes Konto verlangen, variieren zum Teil erheblich – achten Sie daher beim Girokonto-Vergleich auf einen niedrigen Dispozins. Wie dicht ist das Automatennetz der Bank? An wie vielen Geldautomaten sind kostenlose Bargeldabhebungen möglich? Können Sie auch in Geschäften vor Ort Geld abheben? Manche Banken bieten zum Girokonto eine Kreditkarte für kostenlose Auslandsabhebungen an – teilweise sogar weltweit.

WIR HELFEN IHNEN BEI DER WAHL DES RICHTIGEN KONTOS

Welcher Girokontotyp bin ich? Diese Frage sollten Sie sich stellen, wenn Sie ein Girokonto wünschen, das zu Ihren individuellen Bedürfnissen passt. Denn die Kosten für ein Girokonto sind häufig stark vom Nutzungsverhalten abhängig. Wer seine finanziellen Angelegenheiten nur online vom heimischen Sofa oder von unterwegs erledigt, für den Spielen Kosten für beleghafte Überweisungen keine Rolle. Wer gerne elektronisch bezahlt, dem sind Gebühren fürs Bargeldabheben vielleicht nicht so wichtig.
Möchten Sie lieber eine monatliche Kontoführungsgebühr zahlen und Ihr Konto ohne weitere Gebühren nutzen oder soll das neue Girokonto komplett kostenlos sein?
Möchten Sie Ihr Konto nutzen, um alle Ihre finanziellen Angelegenheiten damit zu regeln, soll es Ihnen als Gemeinschaftskonto mit einer anderen Person oder als Referenzkonto zu einem Tagesgeldkonto dienen? Welche Leistungen brauchen Sie? Sind Sie viel auf Reisen und benötigen Sie eine Kreditkarte, mit der Sie im Ausland kostenlos bezahlen können, oder reicht Ihnen für den Alltag auch die Giro-Card? Heben Sie oft Bargeld ab oder zahlen Sie bevorzugt elektronisch? Nutzen Sie Google oder Apple Pay?
Dann sollten Sie ein Girokonto mit vergleichsweise niedrigen Dispozinsen wählen. Ein Vergleich der Zinsen für die Überziehung des Kontos kann sich lohnen.
Möchten Sie nur über die Banking App auf Ihr Girokonto zugreifen? Oder stellen Sie Ihre Fragen lieber direkt beim Bankmitarbeiter? Die meisten Filialbanken ermöglichen den Kontozugriff online oder in der Filiale. Bei reinen Internetbanken erhalten Kontoinhaber online oder telefonisch Beratung.
Nur noch wenige Banken bieten ihren Kunden für ihr Girokonto Zinsen an. Die Zinssätze sind zudem meist sehr niedrig. Bei einigen Banken ist ein Tagesgeldkonto an das Girokonto gekoppelt, auf dem Kontoinhaber Zinsen auf ihr Guthaben erhalten können.
Um neue Kunden zu gewinnen, bieten einige Banken attraktive Eröffnungsgutschriften an. Einige Girokonten punkten mit besonderen Extras wie Prämienprogrammen, einem Bonus von CHECK24, Rabatten oder Gutschriften bei Kartenzahlungen.
Filialbankkunden können am Schalter oder am Einzahlungsautomaten Geld einzahlen. Direktbankkunden können dagegen nur in einigen Fällen die Serviceterminals der Bankfiliale des Mutterkonzerns für Bargeldeinzahlungen nutzen. Bei einigen Banken können Sie auch an der Ladenkasse bestimmter Geschäfte Geld einzahlen.
Gehört die Bank einem Automatenverbund an, der eine große Anzahl von Geldautomaten unterhält? Sind Bargeldabhebungen kostenlos? Haben Sie auch im Ausland die Möglichkeit kostenlos Geld abzuheben?

dIES SIND NUR EINIGE UNSERER PARTNER

AUF JEDEN SIND WIR STOLZ

SIE HABEN FRAGEN? ODER BRAUCHEN SUPPORT?

WIR SIND FÜR SIE DA

Cookie Consent mit Real Cookie Banner