MODERNISIERUNGSTARIFE IM VERGLEICH

ALLES, WAS SIE ZUM THEMA

MODERNISIERUNG WISSEN MÜSSEN

Erfahren Sie, wie unsere Experten Ihnen schnell, einfach und unverbindlich zu den besten Konditionen verhelfen. Zudem zeigen wir Ihnen, welche Finanzierungsmöglichkeiten Wohneigentümer haben, wenn die Ersparnisse für die Sanierung von Haus oder Eigentumswohnung nicht genügen und für welche Maßnahmen eine staatliche Förderung infrage kommt.

Was ist eine Modernisierung?

Egal ob ein großes Haus oder eine kleine Stadtwohnung, viele Gebäude in Deutschland sind in die Jahre gekommen. Vom Keller bis zum Dach steht bei Häusern und Wohnungen oft eine Vielzahl von Modernisierungsmaßnahmen an. Eine Modernisierung des Eigenheims ist gut investiertes Geld, denn solche Maßnahmen dienen dem Werterhalt und oftmals sogar der Wertsteigerung einer Immobilie. Eine Modernisierung ist allerdings meistens mit hohen Kosten verbunden. Die Experten der GKM AG stehen Ihnen bei diesem Thema mit Rat und Tat zur Seite, damit auch Ihre Modernisierung schnell, kostengünstig und reibungslos verläuft.

Was muss ich bei einer Modernisierung beachten?

Ob für Modernisierungskredite oder Hypothekendarlehen, es gilt immer die Faustegel, je niedriger der Zins, desto geringer sind die Kosten, die auf Sie zukommen. Achten Sie neben dem Effektivzins auch auf die übrigen Konditionen, wie zum Beispiel, ob die Bank kostenlose Sondertilgungen ermöglicht.

Durch die variable Wahl der Laufzeit können Sie die Höhe der monatlichen Raten beeinflussen. Wählen Sie bei Ihrem Modernisierungskredit etwa eine verhältnismäßig lange Laufzeit, fallen die monatlichen Raten verhältnismäßig gering aus. Allerdings zahlen Sie bei einer kürzeren Laufzeit zwar monatlich mehr zurück, dafür sind Sie aber auch schneller schuldenfrei und ersparen sich einiges an Zinsen.

Welche Fördermittel gibt es?

Wenn Sie Ihr Eigenheim modernisieren wollen, können Sie dies unter Umständen vom Staat fördern lassen. Es werden besondere Fördermittel von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Form von günstigen Krediten und Zuschüssen vergeben. Gefördert werden hierbei Modernisierungen, welche die Energieeffizienz steigern, Barrieren abbauen und den Einbruchsschutz erhöhen. Um diese Fördermittel in Anspruch zu nehmen, müssen gewisse Vorgaben erfüllt werden. Beispielsweise richtet sich die Höhe der Zuschüsse bei energieeffizienten Modernisierungen danach, welchen KfW-Energieeffizienzstandard Ihre Modernisierung erfüllt. Die Antragsstellung und die Auszahlung der Fördermittel erfolgt über den Finanzierungspartner, bei dem Sie Ihren Modernisierungskredit beantragen.

Möchten Sie Fördermittel der KFW zur Modernisierung nutzen, dann lohnt es sich, hier einen Energieberater zu Rate zu ziehen. Auch an den Kosten des Energieberaters beteiligt sich die KFW.

Wie finanziere ich meine Modernisierung?

Welche Finanzierung für Ihre Immobilie die richtige ist, richtet sich nach dem Umfang der Modernisierungsmaßnahmen, die geplant sind. Hierbei haben Sie zwei Möglichkeiten von zweckgebundenen Darlehen, die Sie für Ihre Modernisierung verwenden können.

Die Modernisierung durch den Konsumentenkredit: Für Modernisierungen bis zu einer Höhe von 50.000 Euro eignen sich vor allem Konsumentenkredite, da in der Regel für Umbaumaßnahmen in dieser Höhe kein Grundbucheintrag benötigt wird. Das bedeutet auch, dass keine weiteren Nebenkosten, etwa für einen Notar, anfallen. Für gewöhnlich werden Ratenkredite mit dem Verwendungszweck „Modernisierung“ mit Laufzeiten von einem bis zu 15 Jahren vergeben.

Modernisierung durch einen Immobilienkredit: Wenn Sie eine Immobilienmodernisierung planen, die deutlich mehr als 50.000 Euro in Anspruch nehmen soll, ist ein Immobilienkredit die bessere Wahl. Im Gegensatz zu einem Konsumentenkredit können Sie bei einem Immobilienkredit deutlich höhere Laufzeiten wählen. Längere Laufzeiten geben Ihnen mehr Flexibilität bei der Rückzahlung Ihres Darlehens. Auf der anderen Seite sichern sich die Banken bei einem Immobilienkredit meist mit einem Grundbucheintrag gegen mögliche Zahlungsausfälle ab. Deshalb entstehen in der Regel zusätzliche Nebenkosten wie zum Beispiel Notarkosten, sowie Kosten für die Änderung des Grundbucheintrags.

Welche Kosten fallen bei einer Modernisierung an?

Welche Kosten bei einer Modernisierung auf Sie zukommen, hängt ganz davon ab, wie groß Ihr Vorhaben und der Umfang Ihrer Modernisierungsmaßnahmen sind. Wollen Sie an Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung nur Kleinigkeiten erneuern, steht eine Komplettsanierung des Objekts an oder wollen Sie Ihre Wohnung fit fürs Alter machen? Bei einer Modernisierung ist fast alles möglich, auch was den finanziellen Rahmen betrifft. Fest steht nur, dass die GKM AG Ihnen die besten Konditionen für Ihr individuelles Vorhaben bietet. Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich von unserer geballten Kompetenz überzeugen.

dIES SIND NUR EINIGE UNSERER PARTNER

AUF JEDEN SIND WIR STOLZ

SIE HABEN FRAGEN? ODER BRAUCHEN SUPPORT?

WIR SIND FÜR SIE DA

Cookie Consent mit Real Cookie Banner